Büchereisiegel in Silber für Gemeindebücherei

Zusammen mit den beiden Büchereileiterinnen Ingrid Baumgartner (Mitte) und Andrea Birkmeir (rechts) freute sich Hollenbachs erster Bürgermeister Xaver Ziegler über den Erhalt des Büchereisiegels in Silber vom Sankt Michaelsbund Augsburg.
Zusammen mit den beiden Büchereileiterinnen Ingrid Baumgartner (Mitte) und Andrea Birkmeir (rechts) freute sich Hollenbachs erster Bürgermeister Xaver Ziegler über den Erhalt des Büchereisiegels in Silber vom Sankt Michaelsbund Augsburg.

Auszeichnung für Gemeindebücherei Hollenbach

Zum zweiten Male nach 2018 erhielt die Gemeindebücherei St. Peter und Paul Hollenbach vom Sankt Michaelsbund, der Fachstelle für Kirchliche Büchereiarbeit in der Diözese Augsburg, das Büchereisiegel in Silber. Mit Schreiben vom 9. November 2020 und unterzeichnet von Diözesanbibliothekar Peter Hart traf die ehrenwerte, zwei Jahre gültige Auszeichnung samt Zertifikat bei Ingrid Baumgartner, einer der beiden Büchereileiterinnen ein. „Dazu muss man eine Vielzahl von Mindestanforderung erfüllen“, erklärt Andrea Birkmeir, die andere Hälfte des Leiterteams. 12 von 15 Punkten des Kriterienkataloges, die der Sankt Michaelsbund formuliert und auch überprüft hatte, wurden in den angenehm eingerichteten, großzügigen Räumlichkeiten im angrenzenden Schulgebäude als positiv bewertet. Dazu zählen neben einem gehobenen Dienstleistungsangebot natürlich die Ausstattung, Auffindbarkeit, Öffnungszeiten, Raum und Medienangebot, statistische Leistungsdaten sowie jährliche Veranstaltungen mit Kooperationspartner(innen). Als kleines Beispiel führt Andrea Birkmeir die Schülerinnen und Schüler der Hollenbacher Schule auf, die einmal monatlich die Möglichkeit zur Schulausleihe erhalten, also während der Unterrichtszeit die Bücherei besuchen können um sich mit Lesestoff einzudecken. Insgesamt 13 freiwillige Mitarbeiterinnen wechseln sich im Büchereiteam an den Öffnungstagen mittwochs (18 bis 19 Uhr) und sonntags (11-12 Uhr) regelmäßig ab, wickeln die Bücherausleihen und Rückgaben mittels einer Bibliothekssoftware ab und sorgen für Ordnung in den übersichtlich nach Sachbereichen und Altersgruppen getrennten Bücherregalen. Regelmäßig müssen auch der Bestand überprüft, alte Schinken aussortiert und auch aus der EDV entfernt werden. Viel Zeitaufwand, zumal jüngst wieder 150 neue Bücher für alle Altersklassen gekauft wurden, die es im gleichen Atemzug wieder einzusortieren galt. Darunter übrigens erstmalig Bücher im Großdruck für ältere Menschen. Dass die Gemeindebücherei in Hollenbach ein Aushängeschild ist und bleibt, steht auch für Bürgermeister Xaver Ziegler außer Frage: „Was ihr hier mit eurem Team leistet, ist aller Ehren wert und kommt auch in der Bevölkerung bestens an, wie ich immer wieder vernehmen kann“. Eine kontinuierlich hohe Anzahl an aktiven Leserinnen und Lesern, auch über die letzten, schwierigen Monate hinweg, untermauern diese Feststellung nachhaltig.

Weitere Nachrichten